Unsere Kaffeebohnen der Varietät Nyasaland werden von den 40 Kleinbauern des Miale-Tubana Kollektivs an den Hängen des Vulkans Mount Elgon auf 1.200 bis 1.550 Metern Höhe angebaut.  Die Bohnen der fast ausgestorbenen Nyasaland-Pflanze sind etwas kleiner als die anderer Arabica, bieten dafür aber ein umso intensiveres Aroma und Geschmackserlebnis.

Um den Großteil der Wertschöpfung im Ursprungsland zu belassen, werden die Kaffeebohnen in Uganda geröstet und verpackt. Das Miale-Tubana Kollektiv ist Teil der weltweiten Slow Food Bewegung und hat sich deren Leitlinien verschrieben.

Weiterlesen und mehr erfahren oder Kontakt via info@native-coffee.de oder auf unserem Instagram sortengold.