Slow Food Presidio

Die Bauern des Miale-Tubana Kollektivs sind Teil der weltweiten Slow Food Bewegung und nehmen am Slow Food Presidi Projekt teil. Sie haben sich den Leitlinien von Slow Food verschrieben und verfolgen das Ziel, die Varietät Nyasaland zu erhalten. 

Slow Food ist eine Bewegung, die sich für die Förderung regionaler Artenvielfalt, extensiver Landwirtschaft und für das traditionelle Lebensmittelhandwerk einsetzt.

Seit 2015 besucht Slow Food Uganda regelmäßig die Kaffeebauern vom Mount Elgon. Seitdem haben Agronomen, Botaniker und Kaffeeröster das Kollektiv besucht, um mehr über die Anbau- und Verarbeitungsmethoden zu erfahren und um sich mit den Bauern auszutauschen.
Nach gründlichen Tests durch unabhängige Kaffeeexperten darf der fertige Röstkaffee aus einem Presidio schließlich mit der Slow Food Presidio Marke gekennzeichnet werden.